News

DDr. Stefan Bollschweiler aus Wien besuchte das 2. Afrika Ormco Forum in Kapstadt

Kieferorthopäde DDr. Stefan Bollschweiler suchte sich ein ganz besonderes Forum aus, um für seine Patienten & Patientinnen in Sachen selbstligierende High-Tech-Brackets immer auf dem Laufenden zu sein. Er besuchte vom 2. - 4. Februar 2018 das 2. Ormco Forum in Kapstadt.

Die High-Tech-Zahnspangen mit den sog. Low-Friction-Brackets sind in der Kieferorthopädie in Wien immer ein Renner und in der modernen Kieferorthopädie einzigartig.

DDr. Bollschweiler ist überzeugter Damon-Anwender. "Wir setzen das innovative High-Tech-Bracket-System bei jugendlichen und erwachsenen Patientinnen & Patienten seit Jahren mit großem Erfolg ein, " so DDr. Bollschweiler, "und so macht eine aufregende und aufwändige Reise nach Afrika auch wirklich Sinn!"

Die bekannten Referenten in der Damon-Familie wie Dr. Andrey Tichonow, Dr. Rafael García Espejo und Dr. Skander Ellouze berichteten über die echten Vorteile der passiven Selbstligation für die tägliche Praxis, Behandlung bei Erwachsenen mit Schwerpunkt Extraktionsmechanik und über das Übernehmen der Kontrolle ihrer Fälle mit TAD, um nur einige Themen auf diesem besonderen Forum in Afrika zu nennen.

DDr. Bollschweiler wurde auf seiner Reise wieder einmal das bestätigt, was er immer schon wußte: Mit dem besonderen Komfort der leichten Hightech-Bögen werden die Zähne mit geringem Druck perfekt ausgerichtet. Gleichzeitig ermöglichen die sog. selbstligierenden Brackets eine perfekte, schnelle Zahnkorrektur und sorgen für einen wohlausgewogenen, ästhetischen Gesichtsausdruck ohne Extraktionen von gesunden, bleibenden Zähnen aus Platzgründen. Komplizierte Apparaturen werden nicht benötigt.

"Die Reise nach Afrika hat sich mehr als gelohnt", erzählt uns DDr. Bollschweiler - mittlerweile wieder gesund in Wien angekommen - und freut sich jetzt darauf, die neu gewonnenen Erfahrungen zum Wohle seiner Patienten auch anwenden zu können.

Bildautoren siehe Seite Newsalle.