News

IDS 2019: DDr. Stefan Bollschweiler begeistert von den neuen Technologien der Internationalen Dental-Schau

Alle zwei Jahre blickt auch DDr. Stefan Bollschweiler von der Kieferorthopädie und Zahnregulierung Wien gespannt zur Internationalen Dental-Schau IDS in Köln: "Die Weltleitmesse der Dentalbranche ist die beste Möglichkeit, sich kompakt und umfangreich über alles Neue in der Kieferorthopädie und Zahnmedizin zu informieren!"

So schnell, wie sich die digitale Technik für eine moderene Zahnmedizin und Kieferorthopädie weiterentwickelt ist es fast unmöglich, alle neuen Systeme kennenzulernen und zukunftsträchtige Entscheidungen zu fällen. Hier bietet alle zwei Jahre die IDS in Köln die optimale Möglichkeit, in erreichbarer Nähe Anbieter und Dentaltechnik zu vergleichen um sich dann gezielt für optimale Lösungen zu entscheiden. So waren in diesem Jahr die Digitalisierung z. B. mit 3D-Scannern, der Digitaldruck von Zahnmodellen oder modernste Röntgentechnik wieder einmal das beherrschende Thema auf der IDS.

Die 38. Internationale Dental-Schau IDS fand dieses Jahr vom 12.-16.03.2019 statt. In Köln präsentierten sich 2.327 Aussteller aus 64 Ländern. Gezeigt wurden alle Neuentwicklungen und Trends der Dentalbranche. Die IDS besuchten in diesem Jahr mehr als 160.000 Fachbesucher aus aller Welt.

Dabei bot die IDS auf einer Fläche von mehr als 170.000 Quadratmetern ihren Besuchern eine größere Angebotspalette als jemals zuvor, das sind Rekordwerte, die sich sehen lassen können!

ÜBRIGENS: Bezüglich der Angebotsvielfalt gibt es keine vergleichbare Ausstellung weltweit im Dentalbereich.

Fazit: "Ein Termin, der sich jedes Mal wieder absolut lohnt!"

Foto: ©Almedico/GA/DE

Bildautoren siehe Seite Newsalle.